Casela Velha ist ein Dorf (etwa 100 Einwohner) in der Gemeinde Vila Nova de Cacela (Kreis Vila Real de Santo António).

Koordinaten: 37°09’25.9″N 7°32’46.7″W

Der Ort liegt etwa 1,5 km südlich der N125 zwischen Tavira (ca. 12 km) und Vila Real (ca. 10 km). Das Ortsgebiet darf nur von Bewohnern befahren werden. Vor dem Ortseingang stehen Parkplätze zur Verfügung. Bis in das Zentrum sind es nur etwa 50 bis 100 m zu gehen.

Um 800 Jahre v. Chr. nutzten bereits griechische und phönizische Seefahrer die einzigartige Lage des Ortes. Römer und Mauren bauten die Befestigungsanlage mit weitem Blick über die Küste und das Wattenmeer immer weiter aus.


Typische Stadthäuser säumen die einzige Zufahrtsstraße des Ortes.

Im Ort gibt es eine Information, Restaurants und Cafés. Die Öffnungszeiten sind saisonbedingt.


Die Aussicht über die Küste ist grandios und man versteht sofort, warum diese Stelle schon vor mehr als 2.800 Jahren wichtig war. 


Blick in Richtung Südwest auf die Insel Cabanas und den Praia de Cacela Velha.


Vom Platz an der Kirche und der Burg führen Wanderwege hinunter zur Küste.


Die Burg ist nicht zu besichtigen. Im Gebäude ist eine Station der GNR (Guarda Nacional Republicana) untergebracht.


Igreja Matriz de Cacela Velha
Igreja de Nossa Senhora da Assunção 

Die Kirche wurde im 13. Jahrhundert nach Vertreibung der Mauren auf Ruinen errichtet. Aus dieser Zeit ist lediglich eine Seitentür erhalten geblieben. Die Grundstruktur der heutigen Kirche stammt aus dem 16. Jahrhundert. 


Nach dem Erdbeben von 1755 und den daraus folgenden Beschädigungen wurde das Gebäude zum Ende des 18. Jahrhunderts neu aufgebaut.


Die Kirche ist mit Heiligenskulpturen und Bildern geschmückt. 


Während der Saison und zu Messezeiten ist die Kirche zu besichtigen.