Irgendetwas blüht an der Algarve immer. Auch wenn die Algarvios hier mit Schal, Mütze und Fellkragen zu sehen sind, richtig kalt wird es auch von November bis Februar nicht. 

 

Überall an der Algarve, an Hauswänden, an Zäunen, an und auf Pergolas sieht man Bougainvillea in verschiedenen Farben.

So schön diese Pflanze ist, die Dornen werden sehr lang und extrem hart. Vorsicht bei abgeschnittenen Trieben, eine Schuhsohle (eigene Erfahrung) schützt nicht wirklich.


Bei einer Fahrt durch die Berge und durchs Hinterland findet man ganzjährig schön blühende Pflanzen und Wildkräuter.


Was man in Mittel-, Ost und Nordeuropa für viel Geld im Blumenladen kaufen muss, das wächst hier oft am Wegesrand oder auf einer Verkehrsinsel, so wie diese Strelizie.


Das Elefantenohr (Haemanthus amarylloides) blüht Ende September / Anfang Oktober. Die Pflanze stammt ursprünglich aus Südostasien.