Die Ilha da Culatra gehört zum Kreis Faro Sie liegt im Naturpark Parque Natural da Ria Formosa und hat ca. 1.100 Bewohner. Die Insel ist 7 km lang und über 1 km breit. Der westliche Teil wird oft als Ilha do Farol bezeichnet. Es wird davon ausgegangen, dass es früher 2 Inseln waren, die inzwischen durch Ablagerungen verbunden sind.

Koordinaten 36° 59′ 17″ N, 7° 50′ 17″ W

Die Insel kann mit Fähren von Faro und Olhao aus erreicht werden. Die Fahrpläne sind saisonabhängig. Wassertaxis verkehren auf Wunsch ebenfalls, auch zu den benachbarten Inseln. Die Fahrt nimmt trotz geringer Entfernung einige Zeit (30 bis 45 Minuten) in Anspruch, da im Naturschutzgebiet relativ langsam gefahren wird und es Routen gibt, die an den Brutplätzen der Vögel weiträumig vorbeiführen.

Die Insel Culatra hat 2 Fähranleger: im Westen nahe des weit sichtbaren Leuchtturms im Ort Farol sowie ziemlich in der Mitte der Insel, an der Nordseite im Ort Culatra.  Die Siedlung Hangares liegt zwischen den beiden Orten und ist zu Fuß zu erreichen.

Private Fahrzeuge dürfen nicht auf die Insel! Haustiere werden nur in geeigneten Boxen transportiert. 


Hotel- oder Ferienanlagen gibt es nicht. Es besteht jedoch die Möglichkeit, in kleinen Pensionen oder Ferienhäusern Übernachtungen zu buchen. Das Angebot ist sehr begrenzt.


Vom Ort Culatra aus gibt es einen Holzsteg oberhalb der Dünen zur Südküste der Insel. 


Im Naturschutzgebiet nisten verschiedene, teilweise seltene Vogelarten, die gerade während der Brutpflege nicht gestört werden dürfen.


Selbst in der Hauptsaison gibt es reichlich Platz und Privatsphäre an den Stränden. Die Strandabschnitte in der Nähe der Siedlungen sind naturgemäß besser besucht. 


Culatra Ort

Einen großen Teil der Besucher machen Tagesausflügler aus, die mit den regelmäßig fahrenden Fähren eintreffen.


Kleine Villen oder Reihenhäuser prägen das Bild in den Ortschaften. 


Motorisierte Fahrzeuge sind nur der Ver- und Entsorgung vorbehalten.


Igreja Capela Ilha da Culatra

Die Igreja Capela Ilha da Culatra ist die einzige Kirche der Insel. Ein Besuch ist nur zu Messezeiten möglich.


Farol Ort

Der Ort liegt an der westlichsten Spitze der Insel. Hier gibt es verschiedene Geschäfte, Restaurants, Cafés und einige Strand-Bars.


Befestigte Wege sind eher die Ausnahme. Es ist aber angenehm, die Ruhe zu genießen und nicht auf Verkehr achten zu müssen.


Das markanteste Gebäude der Insel ist der 1851 gebaute und 47 m hohe Leuchturm Farol do Cabo de Santa Maria im Ort Farol, ganz im Westen der Insel. Sein Licht ist etwa 25 Seemeilen (ca. 46 km) weit sichtbar.


In den Sommermonaten ist die Vegetation eher spärlich. Allerdings stehen trotz des trockenen Sandbodens fast überall Pflanzen.


Hangares Ort

Hangares liegt an der Nordseite der Insel. Der Ort ist zu Fuß über Sandwege von beiden Fähranlegern gut zu erreichen.


Im Ort gibt es einige Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten.