Langeweile gibt es an der Algarve nicht. Egal, in welchem Alter sich Touristen oder Residenten befinden, es gibt immer etwas zu sehen oder zu erleben. Kinder sind den Portugiesen sehr wichtig. Fast überall, auch in großen Einkaufszentren, wird etwas Besonderes geboten.


  • Wassersport wird an fast allen Stränden mit Infrastruktur angeboten. Die Auswahl ist vielfältig. Dazu werden verschiedene Boote (mit und ohne Motor) und Paddleboards vermietet.
  • Der westliche Teil der Algarve und ganz besonders die Westküste bieten Surfern sehr gute Möglichkeiten ihren Sport zu erleben.
  • In den Yachthäfen werden unterschiedliche Bootstouren offeriert, Grotten- oder Küstenfahrten, Delphin oder Walbeobachtung sowie Hochseefischerei auf verschiedene Fischarten. Der Umfang der Touren ist sehr variabel und von Anbieter zu Anbieter verschieden.
  • In den verschiedenen Orten gibt es interessante Museen zu besuchen.
  • Wasserparks gibt es in Salena, in Albufeira, in Alcantarilha, in Lagoa, in Guia und in Quarteira.
  • In Pêra befindet sich das größte Sandskulpturen-Event weltweit.
  • Die Tier- und Erlebnisparks in Lagos, Guia und Algoz bieten Spaß für die ganze Familie.
  • Jeep Safaris in die Berge werden an der westlichen Algarve angeboten.
  • Strand- oder Klippenwanderungen sind fast überall an der etwa 150 km langen Küste möglich.
  • Reiterhöfe gibt es an der gesamten Algarve.
  • Das Hinterland der Algarve eignet sich ausgezeichnet für Wanderungen durch eine fast unberührte Natur. Es werden vielerorts auch geführte Touren angeboten.
  • In der Vorweihnachtszeit finden in jedem Ort Weihnachtsmärkte statt.
  • Auch Karnevalsveranstaltungen gibt es in vielen Gemeinden. International bekannt sind die Umzüge in Loulé. Hier herrscht eine brasilianische Stimmung.